Tag Archives: Prachthandschrift

Okt 09 2020

Neu im Sortiment der WK Wertkontor: die Vita des heiligen Georgs

Die Liebhaber faksimilierter Prachthandschriften haben allen Grund zur Freude. Denn der Spezialist für den Verkauf qualitativ hochwertiger Faksimiles, die WK Wertkontor GmbH aus Gütersloh in Nordrhein-Westfalen, hat ein neues Produkt im Sortiment: Das Repertoire an Eins-zu-eins-Nachbildungen alter Bücher aus dem Mittelalter oder der Frühen Neuzeit, die findige Vertriebsmitarbeiter im heimischen Kundenwohnzimmer an den Mann und die Frau bringen, wird fortan um eine faksimilierte Ausgabe des sogenannten „Georg-Codex“ ergänzt.

WK hält besagtes Faksimile, dessen Original in der Bibliothek des Vatikans in Rom unter der Signatur ARCH. S. PIETRO C 129verwahrt wird, für interessierte Kundinnen und Kunden in einer Auflagenzahl von 299 nummerierten Exemplaren bereit.

Continue reading
Jun 22 2020

Wer war Giovanni Boccaccio? Sein Zehntagewerk, das „Decamerone“, ist Inhalt einer der faksimilierten Prachthandschriften, die es bei WK Wertkontor zu erstehen gibt

Zu den insgesamt 20 Faksimiles, die der Gütersloher Luxusgütervertrieb WK Wertkontor GmbH verkauft, gehört mit der detailgetreuen Nachbildung des Palatinus Latinus 1989 ein Kleinod der französischen Kunst- und Literaturgeschichte. Die vom Meister der Cité des dames aufwendig illustrierte Prachthandschrift, deren Original für den Burgunderherzog und Kunstmäzen Johann Ohnefurcht angefertigt worden ist und die heute, 600 Jahre später, in der Bibliothek des Vatikans aufbewahrt wird, hat ein einzigartiges Stück Weltliteratur zum Inhalt: das „Decamerone“ aus der Feder Giovanni Boccaccios.

Continue reading
Jun 28 2019

Das Schachspiel als Metapher: Schachbuch des Jacobus de Cessolis als Teil der Faksimile-Edition „Das höfische Duett“ bei WK Wertkontor

Im Schachspiel kommen König und Dame nicht ohne die Hilfe anderer – vermeintlich niederer – Figuren wie Läufer oder Bauern aus. Dass sich die Züge der Figuren im Spiel durchaus auf gesellschaftliche Strukturen übertragen lassen, verdeutlichte der italienische Mönch Jacobus de Cessolis in seinem Schachbuch, das etwa 1330 entstand. Für Kenner und Freunde mittelalterlicher literarischer Werke bietet WK Wertkontor aus Gütersloh ein exklusiv angefertigtes Faksimile dieses Buches als Teil der Edition „Das höfische Duett“.

Continue reading