Jul 11 2016

WK Wertkontor erklärt, warum Direktvertrieb in Teilzeit für Frauen besonders lukrativ ist

Die Tätigkeit im Direktvertrieb bietet zahlreiche Vorteile: Eine freie Zeiteinteilung, den persönlichen Kontakt zum Kunden inklusive intensivem Beratungsaustausches, leistungsgerechte Bezahlung und vor allem die Möglichkeit, so viel zu arbeiten, wie man möchte und kann. Besonders für Frauen ist die Anstellung als Beraterin in einem Direktvertriebsunternehmen wie WK Wertkontor äußerst attraktiv: Wenn sie etwa aus der Elternzeit zurückkehren und einige Jahre zu Hause waren, ist es oftmals schwierig, in den ursprünglichen Beruf zurückzukehren, wenn keine Kontakte da sind oder die Stelle neu besetzt wurde und keine weitere Arbeitskraft benötigt wird. Besonders Teilzeitstellen sind noch immer rar und wer Kinder großzieht, möchte nicht unbedingt 40 Stunden pro Woche dem Arbeitgeber zur Verfügung stehen. In den Direktvertrieb kann im Grunde jeder einsteigen, der ein gewisses Grundverständnis für Verkauf und Kommunikation vorweisen kann – eine Eigenschaft, die vor allem Frauen nachgesagt wird. Eine mehrjährige Ausbildung ist nicht nötig, die neuen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden geschult und können dann selbstständig einen Kundenstamm aufbauen.

Besonders durch das Internet und soziale Netzwerke gibt es immer mehr und immer kreativere Wege, seine Bindung zu Kunden zu pflegen oder diese überhaupt erst anzubahnen. Gleichzeitig haben Berater eine große Entscheidungsfreiheit, wann und wie sie arbeiten wollen. Der Alltag mit Kind oder pflegebedürftigen Angehörigen muss nicht dauerhaft leiden, weil feste Präsenzzeiten nicht vorgegeben sind. Die Arbeit wird einfach um persönliche Termine herum geplant. Das ist vor allem natürlich für Mütter reizvoll, daher erklären sich auch die hohen Zahlen an weiblichen Beraterinnen im Direktvertrieb. Verkaufstalente werden immer gerne gesehen, auch bei der WK Wertkontor, die vor allem anspruchsvolle und wertbewusste Kundenkontakte pflegt. Die Bezahlung richtet sich nach der Leistung und nicht nach der Zeit, die ein Mitarbeiter investiert. Mit einer gewissen Übung kann der Nebenverdienst daher durchaus lukrativ werden und das Haushaltsgeld aufstocken, sodass die Mutter beispielsweise für den Familienurlaub sparen oder Geld für die Kinder zurücklegen kann. Die WK Wertkontor bietet Interessierten vielerlei Arbeitszeitmodelle an und unterstützt dabei nicht nur Frauen, die nach der Familienpause wieder einen Beruf ausüben wollen.