Feb 08 2016

Neustart für Verkaufstalente im Direktvertrieb – zum Beispiel bei WK Wertkontor

Die Situation am Arbeitsmarkt ist angespannt, das kann auch WK Wertkontor bestätigen. Selbst gut qualifizierte Arbeitskräfte haben Schwierigkeiten, einen für sie passenden Job zu finden oder rutschen von einer befristeten Stelle in eine andere. Viele junge Arbeitnehmer können sich inzwischen kaum mehr vorstellen, mehrere Jahre für ein Unternehmen zu arbeiten. Selbst diejenigen, die Jobs angeboten bekommen oder ausgewählt werden, wandern immer häufiger und schneller ab zur Konkurrenz. Für viele ist der Job nicht mehr der Lebensinhalt, der sie verwirklicht. Ein Arbeitsplatz mit festen Arbeitszeiten auf Lebenszeit ist für viele sie mittlerweile unattraktiv – Flexibilität und das Eröffnen neuer Horizonte ist gefragt.

Eine Alternative zu einem sogenannten klassischen Job kann ein Einstieg in das Direktmarketing sein. Erwerbstätige teilen sich hier ihre Zeit selbst ein, es gibt flexible Arbeitszeitmuster zwischen Voll- und Teilzeitmodellen und die einzelnen Tätigkeiten können problemlos von Zuhause aus ausgeführt werden. Zusätzlich ist hier keine größere Investition erforderlich, wie es beispielsweise bei einem Einstieg ins Franchise-Geschäft oder bei einem Sprung in die Selbstständigkeit der Fall wäre. Neueinsteiger beim Direktvertrieb werden vom Unternehmen direkt geschult und mit dem Handwerkszeug versehen, mit dem sie Kunden eingehend und umfassend beraten können. Die Kosten sind hierbei in der Regel gering. Besonders wichtig ist es natürlich, sich eine Produktgruppe auszusuchen, mit der man sich selbst identifizieren kann, denn nur wer von einem Produkt mit Leidenschaft präsentiert, kann letzten Endes auch gut verkaufen. Vor allem für Frauen ist die Branche ein Karrieresprungbrett, wenn sie beispielsweise nach der Elternzeit wieder arbeiten wollen und flexible Arbeitszeiten für die Familienorganisation benötigen.

Die Möglichkeiten im Direktvertrieb sind vielfältig, es gibt zahlreiche Anbieter auf dem immer größer werdenden Markt des Direktmarketings. Lange Zeit war diese Verkaufsart verrufen, erlebt jedoch in Zeiten des unpersönlichen Online-Kaufens und Preisvergleichens einen Aufschwung. Die WK Wertkontor GmbH beispielsweise baut auf gut ausgebildete Mitarbeiter, die mit allen Vertriebskanälen vertraut gemacht werden und die Kunden individuell beraten. Im direkten Austausch können Fragen und Unsicherheiten geklärt werden. Auch die schier unendliche Auswahl an Produkten und Bewertungen im Internet kann von einem Spezialisten eingeschränkt und die Entscheidung dadurch vereinfacht werden.

Aufgeschlossene, selbstsichere Menschen mit einem kommunikativen Talent, auf der Suche nach einem Nebenjob, können sehr einfach über ein Unternehmen wie die WK Wertkontor Fuß in der Branche fassen. Es herrscht hier kein massiver Leistungsdruck oder Unterschied zwischen „alten Hasen“ und Neulingen, denn jeder hat die gleichen Chancen, sich ein großes Netzwerk an Kunden aufzubauen. Für Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen ist das Direktmarketing von Vorteil, der eine wird individuell beraten und der andere arbeitet unter selbst eingeteilter Arbeitszeit.